IMG_6722

Nach dem Ende der Hinrunde der 1. Herren Floorball Bundesliga 2014/2015 können die Lilienthaler Wölfe die Einstellung eines neuen Trainers verkünden. Remo Hubacher übernimmt ab sofort die Leitung der 1. Herrenmannschaft und füllt damit die Lücke, die nach dem Rücktritt von Bastian Barthel vor wenigen Monaten entstand.

Remo Hubacher erlernte das Floorball spielen in seiner Schweizer Heimat beim UHC Thun im Jahre 1992, wo er auch bereits im Jugendbereich als Trainer tätig war. Auch in Deutschland ist Remo Hubacher in der Floorball Szene kein Unbekannter. Im Januar 2002 zog es Ihn aus beruflichen Gründen nach Hamburg. Beim ETV Hamburg spielte er fünf Jahre in der Bundesliga, war als Trainer tätig und zudem 1. Vorsitzender der Floorball-Abteilung. Aus familiären Gründen verschlug es Ihn im Frühjahr 2009 nach Bremen Borgfeld. Mit seiner Floorball begeisterten Familie, verfolgten sie weiterhin das Geschehen rund um den Lochball in Deutschland. Nach dem Rücktritt von Bastian Barthel als Trainer beim TVL fanden nette Gespräche zwischen der Abteilungsleitung und Remo Hubacher statt. Hier wurde man sich schnell über eine Zusammenarbeit einig.

„Ich freue mich über die spontane Zusammenarbeit mit diesem jungen, dynamischen Team. Die aktuelle Platzierung entspricht meines Erachtens nicht dem tatsächlichen Potential der Mannschaft. Ich denke, dass wir diese Saison noch einiges erreichen können. Das Team befindet sich spielerisch, mental als auch physisch auf einem hohen Niveau. Es gibt sicherlich noch einige Bereiche, in dem Abläufe gemeinsam mit dem gesamten Coaching Team optimiert werden können.“, gibt Hubacher an.

Im Vorfeld der Einstellung gab es auch Gespräche mit dem Vorstand des TV Lilienthal, welcher sich von Hubacher überzeugen konnte: “Nach dem unglücklichen Saisonbeginn der Wölfe mit vielen verletzten Spielern und dem Ausscheiden des früheren Trainers Bastian Barthel war mit der Genesung der meisten Spieler eine Leistungssteigerung spürbar, was auch die letzten Ergebnisse der Spiele gezeigt haben. Remo Hubacher kann aber aufgrund seiner langjährigen Erfahrung als Spieler in der Schweiz, in der 1. Bundesliga und als Trainer diverser Mannschaften den Wölfen sicher neue Impulse verleihen und Sicherheit geben.Remo scheint im besten Sinne floorballverrückt zu sein und wird darin von seiner Familie bestärkt. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Vorstand des TV Lilienthal und ihm und der Mannschaft eine erfolgreiche Saison.”, äußert sich Gerald Stehn, 2. Vorsitzender, zum neuen Coach.

Bereits gestern wurde das Training von Remo Hubacher beobachtet und es fand eine Vorstellung beim Team statt. Ab Donnerstag wird er dann das Training komplett übernehmen und die Wölfe auf das spannende Nordderby im Pokal-Achtelfinale gegen die ETV Piranhhas Hamburg Ende Dezember vorbereiten. Abteilungsleiter Ralf Hallerstede sieht zuversichtlich in die Zukunft: “Wir freuen uns sehr über die Verpflichtung von Remo Hubacher als neuen Trainer der Lilienthaler Wölfe. Er besitzt jede Menge Erfahrung sowohl als Spieler als auch als Trainer, die allen Beteiligten enorm weiterhelfen wird.”