Das Endergebnis
… mit 7:1 gegen Schriesheim war nicht so knapp wie im Hinspiel (9:8). Wir hatten das Spiel über die ganze Spielzeit im Griff und haben nun schon den 11. Saisonsieg eingefahren.

Der Spielverlauf
… war geprägt durch viele Zeitstrafen auf beiden Seiten. Wir haben konsequent und konzentriert unser Spiel aufgezogen, auch wenn wir erst nach 13 Minuten durch den Treffer von Dennis Heike in Führung gehen konnten. In der Defensive standen wir gut und haben nichts groß zugelassen. Mit weiteren Toren von Leon, Torben, Niklas und Erik konnten wir das Spiel am Ende mit 7:1 nach Hause “fahren”.

Die Szene des Spiels
… waren zwei Penaltys auf unserer Seite, von denen wir einen verwandeln konnten. Zudem haben wir zwei sehr gut gespielte Unterzahlsituationen überstanden, in denen wir auch dank Basti Spöhle kein Tor kassiert haben.

Die nächste Woche
… steht ganz im Zeichen der Vorbereitung auf das letzte reguläre Heimspiel der Saison gegen die FLOORFIGHTERS Chemnitz.

 

Interview mit Hannes Röttger.