Die vergangene Woche
… war durchwachsen. Konnte man zu Beginn der Woche während des Trainings noch eine Art „Verlierer-Frust“ wittern, rappelte sich das Team beim nächsten Training zusammen, biss auf die Zähne und leistete sehr gute Arbeit.

 

Der Gegner
… wird das freundliche Hamburg aus Schenefeld sein, die ihr letztes Spiel gegen BAT Berlin denkbar knapp mit 4:3 verloren haben. In der Tabelle steht die Mannschaft aus Hamburg zur Zeit mit 4 Punkten auf Platz 8 vor Berlin und Chemnitz. Bereits in der Vorbereitung traf der TVL auf den freundlichen Nachbarn aus Hamburg und musste feststellen, dass ab Bully die freundliche Nachbarschaft für 60 Minuten einer körperlich harten Territorialverteidigung weicht. Wie das aber mit guten Nachbarn aber so ist, versteht man sich hinterher wieder gut und schüttelt sich die Hand.

 

Die Wölfe
… müssen für eine lange Zeit auf den immer lachenden Torben Kleinhans und Lukas „die Schulter“ Bieger verzichten. Ansonsten ist das Team nahezu komplett und mittlerweile auch frei vom tödlichen Männerschnupfen. Sogar Torwart Basti Spöhle konnte wieder ins Training einsteigen und erfolgreich beenden. (*Freudensprung*)

 

Die Trainer
… meinen zum Gegner:

Dieses Wochenende geht es für uns gegen den einzigen Aufsteiger Blau-Weiß Schenefeld aus Hamburg. Ein Spiel gegen eine sehr interessante Mannschaft deren Werdegang unserem sehr ähnlich ist. Ein junges Team, das sich aus der Regionalliga bis in die Bundesliga gespielt hat und auch dort bislang zu überzeugen wusste. Unter anderem haben sie Zuhause einen Punkt gegen Leipzig geholt und auch nur knapp in Berlin verloren.

Wir gehen als Favorit in das Spiel und wollen als Team eine Reaktion auf das nicht ganz so starke Wernigerode-Spiel zeigen. Wir haben unter der Woche einiges aus den letzten Wochen aufgearbeitet und sind sehr gut vorbereitet. Wir machen jede Woche Fortschritte im Training und müssen diese jetzt auch auf dem Spielfeld zeigen – Samstag ist der Zeitpunkt, wo wir damit beginnen wollen.

 

Verfolgen

… könnt ihr das Bundesligaspiel in unserem Liveticker (Samstag, ab 18:00 Uhr).

 

 

Geschrieben von Alexander Seitz.