Nach sechs Spieltagen der U15 Mannschaften in die Kleinfeld Regionalliga Saison ist die Tabellenspitze sehr eng zwischen den Mannschaften vom TV Lilienthal, ETV Hamburg und der SG Rahden/Hannover. Am 7. Spieltag ging es nun zum Spieltag nach Hamburg. Die Mannschaft von Trainer Finn Leiermann fuhr früh morgens Richtung Hamburg, um gegen zwei Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte zwei Siege mit nach Lilienthal zu bringen.

 

TV Lilienthal – VfL Stade 24:0

Im ersten Spiel mussten die jungen Wölfe gegen den VfL Stade ran, die mit einer jungen Mannschaft zum Spieltag angereist sind. Somit waren die Wölfe klarer Favorit und wurden dieser Rolle auch schnell gerecht. Nach 5 Minuten führten sie schon 3:0. Die Tore wurden durch tolle Kombinationen herausgespielt. Bis zur Halbzeit konnten sie auf 13:0 davonziehen. Einen Großteil der Tore erzielte der gut eingespielte Sturm mit Jan Heydenreich und Philipp Schneider. Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Spieler vom VfL Stade der Schnelligkeit des Lilienthaler Spiels wenig entgegensetzen. Da sich mittlerweile alle Spieler der Wölfe in die Torjägerliste eintragen konnten, endete das Spiel klar mit 24:0.

 

TV Lilienthal – TuS Vahrenwald 23:4

Im zweiten Spiel des Tages trafen die U15 Wölfe dann auf den TuS Vahrenwald. Auch in diesem Spiel gingen die Wölfe diesmal durch den zweiten Block schnell in Führung. Mitte der ersten Halbzeit, als die Wölfe schon mit 6 Toren führten, kamen die Hannoveraner zu Chancen und Toren. Nach einer klaren Halbzeitansprache durch den Trainer Finn wurde das Spiel in der zweiten Halbzeit dann klar mit 23:4 gewonnen. Durch die beiden Siege haben die Wölfe derzeitig den zweiten Tabellenplatz hinter dem ETV Piranhhas, die auch ihre Spiele gewinnen konnten, mit 9 Siegen und einer Niederlage inne. Die gesamte U15 Mannschaft ist als tolles Team aufgetreten und kann den Kampf um den Titel in der U15 Regionalliga weiter spannend halten. Bemerkenswert ist, dass Jan Heydenreich mit mittlerweile 81 Toren der beste Torschütze der U15 Regionalliga ist.

 

>> Zur aktuellen Tabelle

 

Mit dabei waren:

[T] Dennis Peper, [C] Paul Röttger, Philipp Schneider, Malte Simon Wedde, Jan Heydenreich, Jaan Osmers, Mattis Behrenthal, Max Lukas Kiefeker und Nils Finn Rucki