Zeitung: Viel Freude und ein bisschen Wehmut

Zeitung: Viel Freude und ein bisschen Wehmut

Im ersten Punktspiel des neuen Jahres setzten sich die „Wölfe“ bei den Red Devils Wernigerode souverän mit 9:4 (3:1, 4:2, 2:1) durch. Und der neue Finne in Reihen des Tabellen-Zweiten der Floorball-Bundesliga steuerte zu diesem Sieg zwei Assists sowie einen eigenen Treffer bei.
Zeitung: Floorball beim Neujahrsempfang

Zeitung: Floorball beim Neujahrsempfang

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich für die Einladung zum 13. Neujahrsempfang des OSTERHOLZER KREISBLATT bedanken!
Mit den Wölfen nach Wernigerode und Schriesheim

Mit den Wölfen nach Wernigerode und Schriesheim

Gerne wollen wir euch die Möglichkeit geben, uns auf der Fahrt zum EuroFloorball Cup zu begleiten und hoffen natürlich auf eure Unterstützung während der Spiele vor Ort. Mit diesem Formular möchten wir abfragen, wer und wie viele mit im Hotel übernachten möchten, damit wir die Zimmer zentral für euch buchen können.
Weitere Neuigkeiten

Liveticker: Red Devils Wernigerode vs. TV Lilienthal (18:00 Uhr)

Zeitung: Das final4-Turnier zum Greifen nah

Die erste Final-4-Teilnahme ist für den TV Lilienthal nur noch einen Sieg entfernt. Der hoch favorisierte Tabellenzweite der Floorball-Bundesliga setzte sich im Achtelfinale des Deutschland-Pokals souverän mit 20:0 (6:0, 4:0, 10:0) beim ostdeutschen Zweitligisten Floorball Tigers Magdeburg durch.

Zeitung: Deuschland wird WM-Siebter (WM 2016)

Riga. Die deutsche Floorball-Nationalmannschaft hat mit einem 5:4-Erfolg gegen Estland die Weltmeisterschaft im lettischen Riga auf dem siebten Platz beendet. Janos Bröker vom TV Lilienthal steuerte beim Sieg über die Esten zwei Vorlagen bei. Der siebte Platz bedeutet, dass Deutschland bei der nächsten WM im Dezember 2018 in Prag wieder in einer der beiden Top-Gruppen der besten acht Teams der Welt antritt. Die Qualifikation für die World Games im Sommer 2017 haben die deutschen Floorballer knapp verpasst. Weltmeister wurde zum dritten Mal Finnland.

Zeitung: Niederlagen in der Verlängerung (WM 2016)

Riga. Das deutsche Floorball-Team hat bei der Weltmeisterschaft sein erstes Platzierungsspiel mit 5:6 (1:3, 1:0, 3:2, 0:1) gegen Norwegen verloren. Die Auswahl um den Bremer Noah Ehrenfried und Nils Haller­stede, Janos und Niklas Bröker vom TV Lilienthal war spielerisch besser als die Skandinavier, blieb am Ende aber glücklos. Am Sonntag um 8 Uhr spielt Deutschland gegen Estland um Rang sieben.

Zeitung: Ungleiches Duell – Floorball 1:11 (WM 2016)

Riga. Das deutsche Floorball-Nationalteam hat bei der Weltmeisterschaft in Riga die große Sensation verpasst. Im Viertelfinale scheiterte die Auswahl um Noah Ehrenfried vom TV Eiche Horn Bremen und den TV-Lilienthal-Cracks Nils Hallerstede sowie Janos und Niklas Bröker am achtfachen WM-Champion Schweden mit 1:11 (0:2, 0:5, 0:4).

Zeitung: Sieg zur Schlusssekunde (WM 2016)

Die deutsche Floorball-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in Riga den Sprung ins Viertelfinale geschafft. Beim 6:5-Sieg gegen die USA im gestrigen Play-off-Match steuerte Janos Bröker vom Bundesliga-Vizemeister TV Lilienthal drei Vorlagen bei. Kurios: Der finale Treffer zum 6:5 fiel nach 59 Minuten und 59 Sekunden – ein Hauch vor Spielende.

Zeitung: Die große Angst des Torhüters vor Tiimo Tuunti (WM 2016)

Für die deutschen Floorballer sind Weltmeisterschaften schon etwas Besonderes. Denn nur in diesen zwei Wochen, die alle zwei Jahre kurz vor Weihnachten auf dem Programm stehen, können sich die Amateure ausnahmsweise rund um die Uhr mit ihrem Sport beschäftigen.

Zeitung: Katastrophaler Start in Riga (WM 2016)

Bremen/Riga. Die deutsche Floorball-Nationalmannschaft bleibt bei den Weltmeisterschaften in Riga sieglos. Am Dienstagnachmittag unterlag das Team um die drei Lilienthaler Nils Hallerstede, Niklas und Janos Bröker der Schweiz mit 3:11 (0:5, 1:2, 2:4). Die junge deutsche Mannschaft legte vor 936 Zuschauern in der Arena Riga einen Katastrophenstart hin.

Zeitung: Mit explodierenden Hühnern gegen feindliche Würmer (WM 2016)

Die Spielidee ist relativ einfach. Es geht darum, sämtliche Würmer aller gegnerischen Teams auszuschalten. Das klingt martialisch und ist es auch. Aber für Janos Bröker vom TV Lilienthal stellt das Handy-Spiel bei der Floorball-Nationalmannschaft schon so etwas wie ein Ritual dar.

Zeitung: Drei „Wölfe“ in der WM-Meute (WM 2016)

Den ersten zählbaren Erfolg haben die deutschen Floorball-Nationalspieler schon Tage vor dem ersten Weltmeisterschaftsspiel in Riga gefeiert. Am späten Montagabend stand fest, dass das Team über die Crowdfunding-Plattform „Fairplaid“ fast 6000 Euro an Spendengeldern für die WM eingefahren hat. Wie Teammanager und Projektinitiator Stefan Erkelenz betätigt, soll sich darüber der Betrag des Eigenanteils eines jeden Nationalspielers um etwa 200 Euro verringern.
Zeitung: Nervenaufreibendes Spektakel

Zeitung: Nervenaufreibendes Spektakel

Am Ende setzten sich die Wölfe zwar mit 15:7 bei den Floor Fighters Chemnitz durch, allerdings täuscht das deutliche Ergebnis über den Spielverlauf hinweg...
Minister Boris Pistorius übernimmt Schirmherrschaft

Minister Boris Pistorius übernimmt Schirmherrschaft

Der TV Lilienthal von 1862 e.V. hat die großartige Aufgabe übernommen, vom 04. bis 06. November den Stena Line Floorball Nationencup auszurichten.

rolex replica watches

hublot replica watch